Downloads

Links

Schulbau 2013. Ein Ausblick.

Investitionen in den Lebensraum Schule.

Kinder und Jugendliche in Österreich erleben täglich die Schule als Ort des Lernens und als Ort des Zusammenlebens. Schule ist für unsere Kinder und Jugendlichen und für die Lehrerinnen und Lehrer ein zentraler Raum ihres Lebens.

Seit vielen Jahren befindet sich die Schule in einer Entwicklungsphase. Neue Lehr- und Lernmethoden wurden erprobt und eingeführt. Die neue Lehr- und Lernkultur, das Herzstück der Bildungsreform in Österreich, kommt punktgenau im Klassenzimmer an. Teamteaching ist etwa in der Neuen Mittelschule in Deutsch, Mathematik und der lebenden Fremdsprache längst zur Regel geworden. Auch setzen sich ganztägige Schulformen – mit allen Folgen, die dies auch für die architektonischen Erfordernisse des modernen Schulbaus mit sich bringt – immer mehr durch.

Die Schule der Zukunft wird heute gebaut.
1,662 Mrd. für den Bundesschulentwicklungsplan (SCHEP)

Investitionen in die Schulinfrastruktur haben einen mehrfachen Nutzen: Sie verbessern nachhaltig die Rahmenbedingungen an den österreichischen Schulen und es werden viele Arbeitsplätze gesichert. Im Zeitraum von 2008 bis 2018 werden 270 Bauprojekte an Bundesschulen im Gesamtwert von 1,662 Mrd. Euro umgesetzt. Im Jahr 2018 wird jeder dritte Schulstandort bei den Bundesschulen damit entweder erweitert, generalsaniert oder neu errichtet worden sein.

Im Herbst 2012 wurden Schulbauprojekte in Höhe von EUR 94,6 Mio. fertiggestellt und übergeben. Im Jahr 2013 starten gleich sieben Großprojekte in Höhe von EUR 99,5 Mio. Von den 1,662 Mrd. Euro wurden bisher bereits EUR 577,3 Mio. verbaut, aktuell in Bau sind Projekte mit einem Investitionsvolumen von EUR 379,85 Mio.

Mit Ende des Jahres 2012 wurden insgesamt EUR 708,44 Mio. in Infrastrukturmaßnahmen investiert (Schulbau „verbaut“: EUR 577,3 Mio.; Barrierefreiheit: EUR 86,89 Mio.; Ganztagsschul-Infrastruktur: EUR 44,25 Mio.).

Gemeinsam mit den Partnern des BMUKK, allen voran mit der Bundesimmobiliengesellschaft (BIG), werden bei dieser grundlegenden Erneuerung der Infrastruktur der Bundesschulen wichtige bildungspolitische Ziele umgesetzt.

Im Vordergrund stehen vor allem:

  • Höhere Kapazitäten in den berufsbildenden höheren Schulen
  • Sanierung und bauliche Veränderung von Gebäuden unter spezieller Berücksichtigung von Qualität, Barrierefreiheit und offenem Lernen
  • Verbesserung der Arbeitssituation für die Lehrerinnen und Lehrer an den Schulen
  • Schaffung von Raum für ganztägige Schulformen.

Bereits EUR 86,89 Mio. in Barrierefreiheit investiert

Im Rahmen der staatlichen Verantwortung für alle Schülerinnen und Schüler mit besonderen Bedürfnissen werden die österreichischen Bundesschulen barrierefrei gestaltet. Zwischen dem Jahr 2007 und 2012 wurden bereits EUR 86,89 Mio. investiert. Der bauliche Investitionsplan sieht für die Jahre 2013 bis 2016 Investitionen in Höhe von insgesamt EUR 85,5 Mio. vor. Davon entfallen auf das Jahr 2013 EUR 21,375 Mio.

Übergebene Schulbau Großprojekte im Herbst 2012

Im Zuge der Umsetzung des Schulentwicklungsplans 2008 bis 2018 entstand zwischen dem BMUKK und der Bundesimmobiliengesellschaft (BIG) eine langfristige Partnerschaft. Die BIG ist bei rund
zwei Drittel der Bauprojekte des Schulentwicklungsplans ausführendes Unternehmen, das BMUKK ist der größte Einzelauftraggeber der BIG.

Durch die Zusammenarbeit zwischen BMUKK und BIG konnten folgende Projekte im Herbst 2012 übergeben werden:

Bundesland

Schulen 2012

Errichtungskosten brutto

Wien BG Diefenbachgasse EUR 12,4 Mio.
Niederösterreich BSZ Tulln EUR 26,2 Mio.
Niederösterreich BG/BRG Stockerau EUR 20,8 Mio.
Salzburg HTL Salzburg, Itzling EUR 23 Mio.
Salzburg BG/BRG Salzburg, Akademiestraße EUR 12,2 Mio.

Summe

EUR 94,6 Mio.

Neue Schulbau Großprojekte mit Start im Jahr 2013

Österreichweit sind derzeit 37 Schul-Großprojekte (Neubauten und Generalsanierungen) mit einem Investitionsvolumen von rund EUR 477 Mio. in Bau oder Planung. Darüber hinaus werden zusätzlich EUR 63 Mio. in die Instandhaltung investiert, um den hohen Qualitätsansprüchen gerecht zu werden.

Im Jahr 2013 können – nach aktuellem Planungsstand - sieben Großbauvorhaben  (und weitere vier kleinere Projekte mit einem Investitionsvolumen von rund 10,5 Mio. Euro) starten:

Bundesland

Schulen

Investitionsbetrag

Oberösterreich BG/BRG Wels EUR 15 Mio.
Niederösterreich BG/BRG Gmünd EUR 8,5 Mio.
Niederösterreich BG Krems EUR 22 Mio.
Niederösterreich BG/BRG St. Pölten EUR 21 Mio.
Salzburg Seekirchen EUR 8,5 Mio.
Steiermark HAK Feldbach EUR 15 Mio.
Vorarlberg HAK/HAS Lustenau EUR 9,5 Mio.

Summe

EUR 99,5 Mio.

Renderings und Fotos

Schulbau 2013. Ein Ausblick.
AHS HTBLVA Graz fassade ost neu, (c) Architekt Goltnik ZT, Bild in höherer Auflösung (jpg, 2 MB)

Schulbau 2013. Ein Ausblick.
BG BRG Seekirchen_Aussen, (c) kofler architects, Bild in höherer Auflösung (jpg, 5 MB)

Schulbau 2013. Ein Ausblick.
BG-BRG-Krems_1 (c) Architekturbüro TRAFO Kirchmayr & Nöbauer, Bild in höherer Auflösung (jpg, 324 KB)

Schulbau 2013. Ein Ausblick.
BG-BRG-Krems_2, (c) Architekturbüro TRAFO Kirchmayr & Nöbauer, Bild in höherer Auflösung (jpg, 645 KB)

Schulbau 2013. Ein Ausblick.
BRG Wels brucknerstraße_visualisierung, (c) Stögmüller Architekten ZT, Bild in höherer Auflösung (jpg, 2 MB)

Schulbau 2013. Ein Ausblick.
BSLH Tandalier Modell, (c) huber und theissl architekten, Bild in höherer Auflösung (jpg, 5 MB)

Schulbau 2013. Ein Ausblick.
HAK Lustenau_Modell 2, (c) Alex Herter, Bild in höherer Auflösung (jpg, 38 KB)

Schulbau 2013. Ein Ausblick.
HAK Lustenau_Modell 3_(c) Alex Herter, Bild in höherer Auflösung (jpg, 53 KB)

Schulbau 2013. Ein Ausblick.
HAK Lustenau_Modell_1, (c) Alex Herter, Bild in höherer Auflösung (jpg, 57 KB)

Schulbau 2013. Ein Ausblick.
Schaubild BSZ Feldbach, (c) ZT Arquitectos Lda_Gernot Angerer, Bild in höherer Auflösung (jpg, 3 MB)

Schulbau 2013. Ein Ausblick.
Schaubild_BHAK BHAS Lustenau, (c) Alex Herter, Bild in höherer Auflösung (jpg, 2 MB)

Schulbau 2013. Ein Ausblick.
Visualisierung_BG BRG Gmünd, © www.oln.at, Bild in höherer Auflösung (jpg, 551 KB)

Wien, 9.1.2013

Geändert am 09.01.2013

 top