Kulturministerin Schmied gratuliert Michael Haneke, Emanuelle Riva und Christoph Waltz

„Mit fünf Nominierungen für die diesjährige Vergabe der Academy Awards steht Michael Haneke und sein Film AMOUR nun auch im Vorfeld der 85. Oscar-Verleihung gemeinsam mit Christoph Waltz und Emanuelle Riva im Mittelpunkt der Aufmerksamkeit. Nach vielfachen hohen Auszeichnungen und Ehrungen gelingt Michael Haneke mit der fünffachen Nominierung für AMOUR eine echte Sensation! Damit stehen die Chancen, dass Michael Haneke am 24. Februar seine beeindruckende Erfolgsserie um die begehrte Auszeichnung beim Olymp des Films – dem Oscar – erweitern kann sehr hoch. Michael Hanekes internationaler Erfolg unterstreicht einmal mehr die hohe Qualität seines filmischen Schaffens und die Bedeutung des europäischen Films. Ich gratuliere Michael Haneke, der einzigartigen Emanuelle Riva und dem brillanten Christoph Waltz von ganzen Herzen zu ihrer herausragenden Leistung. Es sind schauspielerische Leistungen wie die von Emanuelle Riva, die uns ob ihrer außergewöhnlichen Qualität und Kraft der Expression, innehalten lassen. Christoph Waltz zieht, in seiner Rolle in „Django Unchained“ von Quentin Tarantino, einem Magnet ähnlich, erneut in unnachahmlicher Manier die Aufmerksamkeit auf sich. Wir blicken mit großer Vorfreude und Spannung auf die bevorstehenden Termine und Entscheidungen, wenn am kommenden Sonntag Michael Hanekes AMOUR in der Kategorie „bester ausländischer Film“ und Christoph Waltz in „Django Unchained“ als „bester männlicher Nebendarsteller“ um die Golden Globes rittern und wenn am 24. Februar entschieden wird, wer die diesjährigen Oscar-PreisträgerInnen sind. Schon die Nominierung gibt uns Anlass den Erfolg Michael Hanekes, Emanuelle Rivas und Christoph Waltz gebührend zu feiern“, so Kulturministerin Dr. Claudia Schmied in einer ersten Reaktion auf die Bekanntgabe der Oscar-Nominierungen.

Wien, 10. Jänner 2013

Geändert am 10.01.2013

 top