Links

Kontakt

  • Geschäftsstelle des Theodor-Körner-Fonds
    AK Wien - Theodor Körner Fonds
    Prinz Eugen Straße 20-22
    1040 Wien
    T +43 1 50165-2393
  • koernerfonds@akwien.at

Geschichtswettbewerb des Bundespräsidenten 2012/2013

Zielgruppe: Schülerinnen und Schüler aller Schulen der Sekundarstufe II, d.h. ab der 9. Schulstufe der Polytechnische Schulen, Berufsschulen, Berufsbildende mittlere und höhere Schulen, Allgemeinbildende höhere Schulen.

Einsendeschluss: 15.03.2013

Preisverleihung: 26. April 2013 durch Bundespräsident Dr. Heinz Fischer und Bundesministerin Dr. Claudia Schmied

Kontakt:
Geschäftsstelle des Theodor-Körner-Fonds
AK Wien - Theodor Körner Fonds
Prinz Eugen Straße 20-22
1040 Wien
T +43 1 50165-2393
koernerfonds@akwien.at

Detailinformationen:
www.theodorkoernerfonds.at/geschichtswettbewerb

Identität(en) in Österreich seit 1945

Im Schuljahr 2012/13 wird von der Österreichischen Präsidentschaftskanzlei abermals ein Geschichtswettbewerb ausgeschrieben, der unter der besonderen Patronanz von Herrn Bundespräsidenten Dr. Heinz Fischer steht.

Beim diesjährigen Thema „Identität(en) in Österreich seit 1945“ geht es um die Entwicklung einer österreichischen nationalen Identität nach 1945 – vor dem Hintergrund der Folgen des Zweiten Weltkrieges und des Holocaust, des Wiederaufbaus, aber auch der Migrationsbewegungen bis herauf in die Gegenwart. Es sollen dabei regionale Identitäten ebenso berücksichtigt werden wie das Entstehen einer europäischen Identität.

Ziel der Arbeiten sollte es sein, anhand von Interviews im Bekannten-, Freundes- und Familienkreis das Entstehen und den Wandel von nationaler und transnationaler Identität in Österreich seit 1945 zu recherchieren und dokumentieren und vor allem auch eigenständig zu interpretieren. Die Gruppenarbeit (mindestens fünf Schülerinnen und/oder Schüler) oder Klassenarbeit kann entweder im Fach Geschichte und Sozialkunde/Politische Bildung, im Rahmen von gegenstandsübergreifendem Projektunterricht oder im Rahmen des Unterrichtsprinzips Politische Bildung entwickelt und verfasst werden.

Die pädagogische Unterstützung durch Lehrkräfte sollte sich auf Motivation und methodische und fachliche Hilfestellung beschränken. Die einzelnen Gruppen bzw. Klassen sollen möglichst alle Recherche und Durchführungsschritte eigenständig setzen.

Mehr zu den Modalitäten für die Einreichung, zur Aufgabenstellung für die Schülerinnen und Schüler, zu den Preisen sowie zu häufig gestellten Fragen, wie etwa zu Quellen oder Methoden unter www.theodorkoernerfonds.at/geschichtswettbewerb.

Geändert am 13.12.2012

 top